Zum Hauptinhalt springen

Ähnliche Stellenanzeigen

Referentin / Referent (w/m/d)

Die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) ist eine moderne und innovative Behörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums des Innern und für Heimat (BMI) und orientiert sich mit ihrem Bildungsangebot an den Grundfragen der demokratischen Entwicklung und des gesellschaftlichen Zusammenlebens. Hauptdienstsitz der bpb ist in Bonn, weitere Standorte sind in Berlin und in Gera. Weitere Informationen über die bpb finden Sie im Internet unter Interner Link: www.bpb.de.

Der Fachbereich "Politische Bildung und plurale Demokratie" (FBL) erarbeitet vor dem Hintergrund der sich entwickelnden demokratischen Aushandlungsprozesse in einer zunehmend heterogener werdenden Gesellschaft Formate einer intersektionalen politischen Bildung. Der Fachbereich setzt dabei vorrangig an den Alltags- und Erfahrungswelten der Menschen an und korreliert sie mit den diversen Lebensentwürfen und -bedingungen einer sich stetig pluralisierender Gesellschaft und bindet hier insbesondere marginalisierte Gruppen ein. Dabei werden Methodiken intersektionaler Veranstaltungs- und Beteiligungsformaten immer wichtiger. Diese werden in den verflechtungsgeschichtlichen Schwerpunkten des Fachbereichs in ihrer Vielfältigkeit erarbeitet.

Ihre Aufgaben

  • Planung, Umsetzung und Nachbereitung von öffentlichen Veranstaltungen im Fachbereich politische Bildung und plurale Demokratie

  • Konzeptentwicklung und Durchführung von internen und externen Veranstaltungen, Arbeitstreffen, Programmelementen, Workshops des Fachbereiches

  • Erarbeitung von Kooperationsmodellen für Veranstaltungen, inhaltliche Umsetzung und Begleitung der Kooperationen

  • Koordination und Planung von Bildungsreisen zu den Schwerpunkten des Fachbereiches

  • Planung und Umsetzung der strategischen und operativen Öffentlichkeitsarbeit des Fachbereiches in Zusammenarbeit mit der Stabsstelle Kommunikation der bpb

  • inhaltliche Betreuung und konzeptionelle Weiterentwicklung eines Internetauftritts inkl. sozialer Medien zu den Themenschwerpunkten des FBL in Zusammenarbeit mit der Stabsstelle Kommunikation der bpb

Ihr Profil

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Master, Uni-Diplom, Magister oder vergleichbarer Abschluss) mit mindestens der Abschlussnote „gut“ in Kulturwissenschaften, Erziehungswissenschaft, Gender Studies, Politikwissenschaft oder Geschichte

  • sehr gute Kenntnisse der wissenschaftlichen Fachdiskurse zu den Feldern Rassismus- und Diskriminierungskritik, Dekolonisierung, Migration & Diversität, Intersektionalität

  • einschlägige produktbezogene Erfahrungen im Bereich der Anwendung und Umsetzung dieser Fachdiskurse, z.B. in den Bereichen Dekolonisierung, Intersektionalität, Diversität, feministische Theorie, Gender und Race Studies

  • Kenntnisse in kreativen und agilen Arbeitsmethoden (bspw. Design Thinking)

  • Erfahrung in der Planung, Organisation und Durchführung von (über)regionalen Veranstaltungen bis zu einer Größenordnung von 1.500 Besucher/innen (digital, hybrid und/oder analog)

  • Erfahrung in der Moderation von großformatigen Veranstaltungen verbunden mit sehr guten Präsentations- und Moderationsfähigkeiten

  • sehr gute Kenntnisse der wissenschaftlichen Fachdiskurse zu den Feldern des Fachbereiches

  • sehr guter sprachlicher Stil, Textsicherheit, Fähigkeit, wissenschaftliche und journalistische Texte sowie komplexe Vorgänge allgemeinverständlich aufzubereiten

  • sehr gute Kenntnisse im Bereich Online-Publishing, Betreuung und Konzeption von Themenseiten der bpb

  • ausgeprägtes Interesse an kulturpolitischen, kulturwissenschaftlichen und kulturpädagogischen Fragestellungen

  • nachweisbare Erfahrungen im Veranstaltungsmanagement

Wir bieten

  • eine Einstellung in Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD)

  • bei bestehendem Dauerarbeitsverhältnis in einer gleichwertigen Entgeltgruppe des höheren Dienstes ist die Möglichkeit einer Abordnung mit dem Ziel der Versetzung zur bpb gegeben

  • die Übernahme in ein Beamtenverhältnis bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen

  • ein breites Aufgabenspektrum sowie gute Entwicklungsmöglichkeiten, interessante, abwechslungsreiche und 
    anspruchsvolle Tätigkeiten in einem kompetenten und kreativen Team

  • flexible Arbeitszeiten, die es Ihnen ermöglichen, berufliche und private Herausforderungen erfolgreich miteinander in Einklang zu bringen (z. B. keine Kernzeiten, mobiles Arbeiten)

  • die Übernahme von Trennungsgeld und Umzugskosten nach den gesetzlichen Bestimmungen bei Vorliegen der persönlichen und rechtlichen Voraussetzungen

  • die Prüfung der Unterstützung durch die Wohnungsfürsorge des Bundes

  • die Arbeit in einem diversen Team mit offener Kommunikationskultur und eigenverantwortlichem Arbeiten

  • intensive Unterstützung und Begleitung in Ihrer fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung

  • Freiraum zur Verwirklichung eigener Ideen in Ihrem Verantwortungsbereich

  • eine wertschätzende Behördenkultur

  • Möglichkeit zum Bezug eines Großkundentickets (Job-Ticket) sowie eines monatlichen Arbeitgeberzuschusses von 40 €

Weitere Hinweise

Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Die bpb gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Personen nach dem Bundesgleichstellungsgesetz (BGleiG).

Schwerbehinderte Personen
sowie ihnen gleichgestellte Personen werden gemäß des Sozialgesetzbuches - Neuntes Buch - (SGB IX) bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Wir streben eine diverse, die Gesellschaft repräsentierende Belegschaft an. Die bpb begrüßt daher Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion oder sexueller Identität.

Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit Migrationsgeschichte.

Interesse geweckt? Dann werden Sie Teil unseres Teams!

Bitte bewerben Sie sich bis zum 09.08.2022 ausschließlich über das im Internet eingestellte Online-System unter der Kennziffer  BpB-2022-021.

Der Link hierzu lautet:
https://bewerbung.dienstleistungszentrum.de/frontend/BpB-2022-021/index.html

Sie gelangen zu den jeweiligen Online-Systemen auch über www.service.bund.de.

Passwort und Zugangskennung erhalten Sie unter Angabe Ihrer E-Mail-Adresse.

Laden Sie bitte Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse bzw. Dienstbeurteilungen, Abschlussurkunde etc., als ein (1) PDF Dokument (max. 20 MB) in das Bewerbungssystem hoch.

Sie haben noch Fragen?

Für Fragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung steht Ihnen das Team vom Servicezentrum Personalgewinnung unter der Telefonnummer 022899 358-87500 gerne zur Verfügung....

Referentin / Referent (w/m/d)

Bundeszentrale für politische Bildung
Gera
Vollzeit, Unbefristet

Veröffentlicht am 10.08.2022

Jetzt Job teilen